Vorweihnachtlicher Einkaufsstress oder Einkaufsgenuss?

 

Einkaufsstress

Die Shopping Center sind voll von Menschen, die hektisch ihren Weihnachtseinkäufen hinterher jagen. Wie kann es gelingen im Supermarkt nicht die Nerven zu verlieren? Lerne hier Tricks, wie Du den Einkaufsstress zum Einkaufsgenuss machst.

Beobachte Deinen Atem

Die erste und wichtigste Übung zur Reduktion des akuten Einkaufsstress heißt: Beobachte deinen eigenen Atem. Spüre wie sich deine Bauchdecke hebt und senkt. Höre Deiner eigenen Atmung zu. Und ja, das geht während Du einkaufst und an der Kassa stehst. Spüre wie die Spannung durch das Atmen nachlässt. Die Atmung ist Teil des autonomen Nervensystems. So hast Du direkten Einfluss, sogar auf Deine Herzfrequenz und kannst Dich beruhigen.

Beobachte Deine Gedanken

Nun versuche Deine Gedanken zu beobachten. Höre Deinen Gedanken zu, wie sie meckern und die Menschen und die Atmosphäre im Supermarkt kommentieren. Mache Dir bewusst, was diese Gedanken in Dir auslösen, nämlich noch mehr Einkaufsstress. Überprüfe, ob Dir die ärgerlichen Gedanken gut tun. Ändern diese Gedanken etwas an der Situation im Supermarkt?

Setze die rosarote Brille auf

Die Menschenmassen im Supermarkt kannst Du nicht ändern und auch nicht die Weihnachtslieder, die Du nun schon tausendmal gehört hast, aber es steht in Deiner Macht Deine Einstellung zu diesen Umständen zu ändern. Du kannst die Situation mit anderen Augen sehen und eine andere, vielleicht die rosarote Brille aufsetzen. Mit dieser Brille schenkst Du den nörgelnden Gedanken über die Situation keine Aufmerksamkeit mehr und erkennst, dass es nichts Schlimmes an der Situation gibt, außer du machst sie zu etwas Schlimmen. Eventuell kannst Du innere Zwänge in Dir leiser oder sogar ganz abzustellen, wie: ich muss das noch schnell erledigen, ich hab noch so viel zu tun, warum dauert das so lange, ich habe wirklich die langsamste Kassa erwischt usw.

Was ermöglicht Dir der Einkauf?

Vielleicht gelingt es Dir sogar noch einen Schritt weiterzugehen und den Supermarkt als einen erfreulichen Ort zu sehen, der es Dir ermöglicht ein wunderbares Essen auf den Tisch zu zaubern. Du siehst die wunderbare Vielfalt und Buntheit der vielen Angebote und kannst Dich daran erfreuen.

Es liegt in Deiner Hand was Du aus der „ruhigsten“ Zeit des Jahres machst und wie viel Stress Du Dir beim Einkaufen machst. Ich wünsche viel Spaß und Genuss beim Shopping!